Cacheinhalt

Aus CacheWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Cacheinhalt ist entscheidend für einen Geocache - schliesslich ist das Ziel ja, diesen zu finden. Einige Dinge gehören nie in einen Cache, andere immer, und es je nach Grösse unterschiedlich.


Das wichtigste im Cache ist das Logbuch. Je nach grösse kann das ein zusammengerollter Papierstreifen sein, oder gar ein ganzes Heft. Papierfetzen sollten nur eine Übergangslösung sein. Die Logbücher, welche man im Internet bestellen kann, eignen sich besonders gut, da sie aus "Rite in the rain"-Papier bestehen, auf welchem man auch schreiben kann, wenn es nass ist.


Eine Erklärung für Muggels, die den Behälter finden. Ob du die offizielle Erklärung verwendest, die du auf www.geocaching.com findest, ist dir überlassen. Allerdings empfiehlt sich auch selbst eine zu verfassen, worin du speziell auf den Ort des Caches eingehen kannst ("...versteck ihn wieder unter dem Baumstumpf..."). In der Erklärung sollte eine Kontaktmöglichkeit vorhanden sein, wie du zu erreichen bist. In Nano-Caches hat es warscheinlich keinen Platz für eine solche Erklärung.


Tauschgegenstände sind ein beliebter Teil des Geocaching. TravelBugs sowie GeoCoins sind meistens willkommen. Wenn man möchte, kann man beim Start des Geocaches eine GeoCoin bzw. TravelBug hineinlegen, als Animation zum Tauschen. Manchmal schreiben die besitzer der Caches, dass nur Coins & Bugs getauscht werden dürfen. Das liegt daran, dass manche Caches "vermüllen". Das heisst, dass viele Figürchen, aber auch eher nutzlose Sachen, den Behälter füllen.


Wenn möglich, sollte immer eine Schreibmöglichkeit im Cache liegen. Wenn es in deiner Region Minustemperaturen geben kann, eignen sich Kugelschreiber nicht, da sie gefrieren und so nutzlos werden können. Bleistifte und ein Spitzer (!) sind da die bessere Wahl.


Wird ein Cache neu gelegt, sind manchmal Geschenke für den ersten Finder darin. Dies ist eine nette Geste aber muss natürlich nicht gemacht werden.