Bookcrossing Bücher loggen

Aus CacheWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das "loggen" von Büchern auf Bookcrossing heißt dort releasen.

Release Note schreiben[Bearbeiten]

Um eine Release Note zu schreiben, musst du angemeldet und eingeloggt sein.

Entweder rufst du das Buch aus der Liste unter "My shelf" -> "All books" auf und klickst dort auf "make release notes". Oder du klickst unter "My Shelf" in der schwarzen Leiste auf "release book" und gibst die volle BCID ein.

Anschliessend wählst du "Wild release" aus und klickst auf "Next". (unter einem controlled release verstehen Bookcrosser dagegen die persönliche Weitergabe oder das Verschicken per Post, so dass der nächste Besitzer bereits feststeht).

Jetzt kommst du an zwei Auswahlmöglichkeiten:

In der oberen shortcut-Liste sind Stellen verzeichnet, die du früher verwendet hast. Bei Caches selten nützlich ;)

Alle anderen erreichst du über die untere stufenweise Auswahl von Country (Land), State/Region (je nach Land: Bundesland, Kanton, Region, Provinz), City (i.A. selbständige Städte und Gemeinden) und Crossing Zone (Platz). Geocaches werden in den meisten Ländern getrennt geführt und nicht unter dem Ort, wo sie sind, damit die Geocacher sie leichter finden und die Muggels nicht davon gestört werden.

In Deutschland, Österreich und einigen weiteren Ländern:[Bearbeiten]

  • Erst das Bundesland auswählen
  • dann als Stadt --- Geocaches ---

In Frankreich und vielen anderen Ländern läuft es umgekehrt:[Bearbeiten]

  • Als Region -- GeoCaches -- auswählen
  • Anschliessend die Region als Stadt auswählen, ggf. mit dem Link "add" anlegen (Achtung, Anarchie).

Jetzt kommt man zu einer Auswahlliste für Crossing Zones, für uns sind das die Caches. Ist der richtige schon dabei: Auswählen und auf Next klicken, weiter gehts dann ein paar Absätze weiter unten bei "Richtige Crossing Zone ausgewählt?".

Wenn nicht, muss man eine neue Zone anlegen. Dafür klickt man auf das "Add" direkt neben der Auswahlliste. Im nächsten Formular gibt man nun den Namen der neuen Zone an, am besten nimmt man dafür den Namen des Caches und seinen Waypoint, z.B.:

Horber Railcache (OC5CBF)

Die Angabe von Adresse und PLZ ist in unserem Fall nutzlos, und die Koordinaten kann man leider nicht direkt eingeben. Nach einem Klick auf "Find by address" erscheint ein Schild auf der Landkarte, das man mit der Maus an die richtige Stelle ziehen kann. Wenn es nach Maßstabwechsel nicht mehr beweglich ist, hilft ein Doppelklick auf eine ungefähr richtige Position (bekannter Bug).

Meiner Ansicht nach sollten die damit gesetzten Koordinaten ungefähr stimmen, aber nicht genau (wer wirklich wissen will, wo der Cache ist, kann selber auf den Listingseiten nachschauen). Dass man bei Mysteries und Multis ein bisschen weiter weg vom Final zielt, ist wohl selbstverständlich ;)

Stimmt die Position, klickt man auf das "Add" unter der Landkarte und kommt zurück zur jetzt ergänzten Auswahlliste.


In der Schweiz[Bearbeiten]

ist die Konvention offensichtlich nochmal anders:

  • Als Region den Kanton auswählen
  • Den tatsächlichen Ort auswählen
  • Als Crossing Zone Geocache auswählen, ggf. anlegen (siehe oben)

Hier scheint es nicht üblich zu sein, jedem Cache eine eigene Zone zu gönnen, und die Koordinaten müssen dann auch aussen vor bleiben.[/i]


Richtige Crossing Zone ausgewählt? Jetzt auf das untere "Next" klicken.

Als nächstes kommen Datum und Uhrzeit dran. Eventuell musst du dabei noch die Zeitzone einstellen (für Mitteleuropa: GMT+1) und, solange die Sommerzeit gilt, "I am currently using Daylight Saving Time" aktivieren. Wieder auf "Next" klicken.

Zu guter Letzt kannst du dann noch alles loswerden, was dir an Kommentaren zum Buch, zum Cache usw. einfällt. Dann auf "Finish" und: fertig.

Quellen[Bearbeiten]

- Geoclub