Diskussion:Ausrüstung

Aus CacheWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

PocketPC gehört IMO nicht zur Profiausrüstung. Nach der Definition wäre ja jeder Cacher, der mit PDA und integriertem GPS oder externer GPS-Maus loszieht ein Profi - und so fühle ich mich nicht ;)

Metalldetektor[Bearbeiten]

Mhh, fällt sowas nicht ggf. unter "unerlaubte Ausgrabung"oder so ???? --Schmittinger 00:34, 4. Feb 2006 (CET)

Je nach Bundesland kann es damit Probleme geben. Aber mal im Ernst, gibt es auch nur einen Geocacher, der mit Metallsuchgerät loszieht? (Namen, ich brauche Namen! ;-) ) --Eigengott 00:37, 4. Feb 2006 (CET)
dann kann das Ding ja auch wieder aus der Liste raus!!!Ich würde eher ein Nachtsichtgerät kaufen/mitnehmen --Schmittinger 01:15, 4. Feb 2006 (CET)

Ausrüstungskategorien[Bearbeiten]

Für meine Begriffe sind die Kategoriebegriffe etwas schwammig. Es geht ja nicht um den Cachertyp, sondern um die Ausrüstung. Also würde ich in Minimalausrüstung, Standardausrüstung (sog. "Cachergrundausstattung"/CGA), erweiterte Standardausrüstung und Zusatzausrüstung einteilen. "Cachergrundausstattung" ist ja wohl der gebräuchlichste (aber auch etwas sperrige) Begriff in der Szene, nach dem sicher auch öfter mal gesucht wird. Kommentare? -- Lakritz 10:37, 4. Feb 2006 (CET)

stimmt, Profi ist man ja auch eher ab soundsovielen Finds, sollte man ändern --82.83.68.230 12:31, 4. Feb 2006 (CET)


Neuordnung finde ich gut, das nochmalige Aufzählen der vorherigen Stufen überflüssig.

Zum Thema Warnweste/Reflektoren: Nützen Reflektoren was? Die Jäger haben doch keine Lampe am Gewehr? - Strinlampe halte ich (Jäger!) nicht für optional sondern obligatorisch.

Warnwesten oder Reflektoren im Dunkeln und nicht unbedingt speziell für Nachtcaches sind vor allen sinnvoll, damit man von Autofahren gut gesehen wird!

CGA habe ich noch nie gehört oder gelesen. Ist das schon in der ABK Liste?

-Mgo 17:13, 4. Feb 2006 (CET)

Ja, CGA ist in der AbkL. Und: nein, Stirnlampen sind nicht obligatorisch, weil auch eine x-beliebige andere Lampe genügt, um gesehen zu werden. (Stirnlampen sind quasi Komfortartikel, weil sie nicht in der Hand gehalten werden. ;-)) --Lakritz 20:48, 4. Feb 2006 (CET)
was ist "AbkL."? ;-) --Thopre 20:37, 6. Feb 2006 (CET)
Warnweste ist hell und hilft sicherlich, da besonders bei Vollmond gejagt wird. Auch besonders bei einem Unfall ist die Weste ein Hilfe um gefunden zu werden. Und natürlich kann man seine Mitcacher besser sehen und dadurch die Suche besser koordinieren --Schmittinger 13:36, 6. Feb 2006 (CET)

Ausrüstung[Bearbeiten]

Ich finde die Einteilung hier etwas komisch. Wofür um Himmelswillen braucht man eine Pinzette? Falls man Briefmarken tauscht? ;-) Und einen Stock findet man draußen ja wohl überall.

Ich habe mich immer an meine eigene Checkliste gehalten:

Geocachers List

  • GPS-Gerät
  • Ersatzbatterien/-akkus
  • Mobiltelefon
  • Kuli
  • Ersatzbleistife für Geocache
  • Taschenlampe
  • Sachen zum Tauschen
  • Notizpapier
  • Bleistiftspitzer
  • Geocache-Ausdrucke
  • werden laut der Cache-Beschreibung besondere Ausrüstungsgegenstände benötigt?
  • Kamera
  • Getränke
  • Schokoriegel/Snack (wenn's mal wieder etwas länger dauert ;-))
  • Taschenmesser
  • PMR-Funkgerät (Kanal 2)

und je nach Cache-Beschreibung vielleicht noch das eine oder andere, wie z.B einen Taschenspiegel.

Und so Sachen wie Taucher- oder Kletterausrüstung hier aufzulisten, bringt eigentlich auch kaum etwas, da das ja dann auch in der Cache-Beschreibung ausdrücklich erwähnt wird. --Thopre 20:34, 6. Feb 2006 (CET)

Ja du hast recht, auch kann sich jeder auf geocaching.de informieren, der im Forum die Suchfunktion nutzen usw, das ganze Wiki ist eigentlich sinnlos..... --Schmittinger 23:33, 7. Feb 2006 (CET)

Pinzette könnte ich mir noch vorstellen, um Micros ohne Behälter (also nur einen laminierten Zettel) aus irgendeiner Ritze ziehen zu können. Ich kam bislang allerdings auch ohne zurecht. Aber wofür um alles in der Welt braucht man zum Cachen einen Wagenheber??? Gibt es Caches, die unter einem Auto versteckt sind? --Goldensurfer 11:16, 9. Feb 2006 (CET)

Erweiterte Cachergrundausstattung am Wasserbaum --Schmittinger 11:40, 9. Feb 2006 (CET)

minimale Ausrüstung / GPS Gerät:[Bearbeiten]

Ich weiß, im Selbstverständniss so mancher Cacher sind Leute ohne dieses HighTech Spielzeug generell "Muggels". Aber trotzdem: man kann auch ohne GPS-Gerät auf Cachesuche gehen. Ich habe mich lange Zeit deswegen von diesem schönen Hobby abhalten lassen, seit c.a. einer Woche ziehe ich nun jeden abend los und suche ein Cache. Ich nutze auschließlich GoogleMaps Ausdrucke, unterwegs bei Multis GoogleMaps mobile (auf dem Handy) und einen guten Marschkompass in Verbindung mit einem Geodreieck aus Schulzeiten. Zumindest Traditionals kann man damit meist problemlos finden, und auch manche Multis. Also minimal braucht man lediglich den Ausdruck des Caches oder einen GoogleMaps Ausdruck oder ganz traditionell eine Landkarte (nur sind meine alle mit UTM Gitter und die Umrechnung alles andere als trivial) und gesunden Menschenverstand. Bei guter Qualität der Satellitenbilder in der GoogleMaps braucht man noch nicht mal nen Kompass. Gruß, TouringLonewulf


Natürlich kann man viele Caches auch ohne GPS finden. Aber in den Regeln von :Geocaching.com steht auch folgendes:
GPS usage is an essential element of geocaching. Therefore, although 
it is possible to find a cache without a GPS, the option of using 
accurate GPS coordinates as an  integral part of the cache hunt must 
be demonstrated for all physical cache  submissions.
Deshalb gehört ein GPS-Empfänger auch zu einer "normalen" minimale Ausrüstung. :Ausnahmen bestätigen die Regel ...

minimale Ausrüstung / GPS Gerät vs Smartphone[Bearbeiten]

mehr als die Hälfte der Einwohner Deutschlands hat ein smartphone: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/198959/umfrage/anzahl-der-smartphonenutzer-in-deutschland-seit-2010/ Bei den Geocaching-Interessierten ist der Ausstattungsgrad sich noch höher. Deshalb ist für diese ein Geocaching App + ein Stift zu dem vorhandenen Smartphone die minimale Ausstattung.

Nein! Da auch ein GPS-Empfänger wie z-B. ein Dakota die Cachebeschreibung speichern kann, ist ein Smartphone eben nicht die minimale Ausstattung! Es braucht zusätzlich noch die passende Software. Diese Aufstellung richtet sich in erster Linie an Anfänger. Deshalb steht hier im Vordergrund die die einzelnen benötigten Elemente GPS und Beschreibung zu erwähnen. Alles weitere ist auf den verlinkten Seiten erklärt und somit hier unötig: Wie übrigens auch die Erwähnung des Dakota.
Sicherlich werden die meisten Anfänger erstmal mit einem vorhanden Smartphone unterwegs sein, als sich ein GPS Gerät zu kaufen oder zu leihen. Vom Preis ist ein billiges Smartphone zB DOOGEE - DOOGEE X5 billiger als ein GPS mit Kartenansicht und Beschreibungsspeicher. Wenn ich das Smartphone nicht ohnehin dabei habe, ist kein wesentlicher Unterschied zwischen speziellem GPS Empfänger und Smartphone. Das steht aber auch nicht im "meiner" Version des Artikels, er weist nur darauf hin, dass es auch die Option Smartphone gibt.
Und dieser Hinweis gehört nicht auf diese Liste, sondern in die verlinkte Unterartikel! Diese Liste soll nur eine erste Übersicht sein. Kein Roman, der versucht auf einer Seite alles zu erklären! Mit dem Zusatz ist die Liste einfach zu unübersichtlich geworden. Das war der Hauptgrund warum ich ihn entfernt habe und auch den Rest aufgeräumt habe.
na ja, so wie unübersichtlicher finde ich die Liste damit nicht, aber dichter an der heutigen Realität. Wegen mir können wir "minimals Ausrüstung" auch auf Smartphone+Stift ändern, das ist noch übersichtlicher, wenn Übersichtlichkeit das neue Argument ist.
Fakt: GPS-Empfänger mit papierlos Cachen Funktion ist gleichwertig zu einem Smartphone. Fakt: Beides ist eine minimale Ausstattung.
Aber in der Liste geht es eher um Funktionalitäten. Und die sind halt GPS und Cachebeschreibung. Beides ist nötig. Moderner GPS-Empfänger und Smartphone kann beide Funktionen in einem Gerät vereinen. Wenn aber nur GPS-Empfänger oder Smartphone in der List steht, glauben Anfänger es reicht ohne Cachebeschreibung loszuziehen! Das ist falsch. Hier sollten nur die reinen Funktionen stehen. Ohne Zusätze. Dafür gibt es ja ein Wiki, das man den Links folgen kann und dort ist alles ausführlich erklärt. Es nützt nicht wenn alles doppelt auf vielen Seiten verteilt steht! Deshalb einfach nur eine Liste und sonst nichts.
Mit "GPS-Empfänger" verbinden die meisten nicht das Smartphone, sondern ein separates Gerät, deshalb der ergänzende Hinweis.
Kann man ja auf GPS ändern. Und wer nicht weiß. das sein Smartphone einen GPS-Empfänger enthält, dem ist nicht zu helfen.
Doch hier im Cachewiki, auf der Einsteiger Seite.


Das Bild würde hervorragend in den Artikel GPS-Empfänger passen!
Wer möchte, kann es gerne dort einfügen.
Habe ich gemacht.

Diskussion pro/ kontra Smartphonezusatz[Bearbeiten]

Diskutieren wir weiter (Bitte Ergänzen):
  • Pro Smartphonezusatz
    • Ausrüstung mit Smartphone ist ebenso minimal wie GPS-Gerät das zusätzlich Beschreibungen speichern kann
Der Zusatz stellt das klar, weil Anfängern möglicherweise nicht bewusst ist, dass in fast jeden Smartphone ein GPS Empfänger vorhanden ist
    • Sehr viele Erwachsene haben ein Smartphone, die Installation eine App ist einfacher und billiger als der Kauf eines separaten Gerätes
    • Sehr viele Menschen haben ständig ein Smartphone dabei. Dann beschränkt sich der Aufwand um Cachebereit zu sein auf die Mitnahme eines Bleistiftes
  • Kontra Smartphonezusatz
    • Smartphone ist nur eine der vielen möglichen Minimalen Ausrüstungen. Auch ein GPS mit papierloscachen Funktion ist eine Minimale Ausrüstung. Der Zusatz wäre nicht mehr neutral. Eine Papierkarte wäre auch eine minimale Ausrüstung.
Zustimmung, allerdings ist es ohne GPS viel schwieriger einen Cache zu finden und daher auch ziemlich unüblich.
    • Smartphone braucht zusätzlich Software. Gps nicht. Noch nicht einmal Karten werden gebraucht.
Die Installation einer App ist bei einem Smartphone normal und muss nur einmal erfolgen und ist anschließend kein Aufwand mehr.
    • Liste ist nicht überladen. Quasi minimal. Erklärungen zu GPS-Empfänger und Cachebeschreibung befinden sich in den verlinkten Artikel
Das Kürzen auf die Funktionen "GPS" und "Logbeschriftungswerkzeug" finde ich zu abstrakt. Bei 4 Punkten finde ich die Liste nicht überladen.
    • Anfänger werden darauf hingewiesen, das eine Cachebeschreibung nötig ist.
Die Existenz des zweiten Punktes zur Funktion "Bechreibung" habe ich nicht gekürzt sondern nur klargestellt, dass das in einem Smartphone auch enthalten sein kann.

Fazit: 3 Funktionen sind nötig:

  • GPS Empfang (GPS-Gerät oder Smartphone)
  • Koordinaten/Beschreibung (Gespeicherter Wegpunkt, Gedächtnis, Papier, GPS-Gerät oder Smartphone)
  • Stift/Stempel
Das ist aber viel zu umständlich Beschrieben! Du hattest zuerst eine vernünftige Version. Durch die Edits hast du das ja auch bemerkt. Warum nicht die einfache Liste? Warum muss unbedingt da ein Smartphone bei?
Das war noch nicht der Vorschlag für die Seite sondern die inhaltliche Zusammenfassung. Die nachträgliche Klammerung fand ich nicht so gut, den reinen Listenansatz mit Ergänzung finde ich besser. Also als vereinfachter Vorschlag für die Seite:

Minimalist:

Anonymus:

Moderne GPS-Empfänger und Smartphones können die beiden ersten Punkte in einem Gerät vereinen

Wiso die unötigen Wiederholungen und die umständliche Beschreibung in der Liste? Das ist doch bereits auf den Unterseiten beschrieben! Das macht es doch viel schwerer zu pflegen! Schon die Einleitung bemerkt das man nur GPS und Cachebeschreibung braucht. Smartphones kommen und gehen. Nächstes Jahr wird es die Smartwatch mit GPS sein. Und dann?
Wenn ein nennenswerter Anteil mit Smartwatch cachen geht kann man das Cachewiki dann anpassen. Zuerst bei der GPS-Empfänger Seite und ggf auch hier auf dieser Seite. Historisch war das (Garmin) GPS-Gerät die Standardlösung inzwischen ist das Smartphone meiner Einschätzung nach gleichauf. Die Pflege übernehme ich schon
Ich habe damals mit einem Magellan GPS315 angefangen. Damals hatte Garmin noch keine guten GPS Handhelds. Mit selbstgebauter serieller Schnittstelle für den Datenaustausch. Wir sind beide der Meinung, das die minimale Ausrüstung sowohl ein Smartphone als auch ein moderner GPS Empfänger sein kann. Mein Zusatz ist mit einer Zeile viel übersichtlicher als deine Ergänzungen in zwei Listenpunkten. Ich bin der Meinung das diese Liste so minimal sein sollte wie möglich. Erklärungen gehören in die Unterseiten. Ich habe dich ja dazu gebracht da kräftig zu editieren. Es wäre schön wenn du deine Energie dazu verwendest, auch die anderen Cachewikiseiten kräftig zu ergänzen oder auch mal aufzuräumen. Ich glaube aber nicht, das du in sechs Monaten oder einem Jahr oder zwei Jahren hier immer noch Artikel pflegen wirst...
Letztes ist eine Unterstellung. Ich würde gerne bei der inhaltlichen Diskussion bleiben.

Eine reine Liste mit Ergänzungen an den einzelnen Punkten finde ich besser und übersichtlicher als eine Liste mit nachträglichem Zusatz der die einzelnen Punkte ändert.

Ich werde es ja sehen. Ich habe hier schon viel Leute erlebt, die am Anfang viel geändert haben und nach ein paar Monaten hier nicht mehr auftauchten. Eventuell hältst du ja länger durch, weil du dich über mich geärgert hast. Inhaltlich gilt immer noch mein obiger Punkt. Ich habe Kompromisse gemacht. Dein wichtigst inhaltlicher Punkt ist jetzt aufgeführt. Jetzt wäre es an dir mal einen Kompromiss zu machen!
Ich ärgere mich nicht, ich amüsiere mich. Ich habe dort wo mein Kompromiss-Vorschlag steht deinen hinzu geschrieben. SO weit sind wir doch gar nicht mehr auseinander.
Ja genau. Ich sehe aber immer noch nicht, das du akzeptierst, das in dieser Liste eigentlich die Erwähnung von Smartphone und Papierloses Cachen unnötig ist, da dies bereits auf den Unterseiten beschrieben ist. Deine Beschreibung ist viel zu umständlich und das nur weil du meine knappe Beschreibung aus unerfindlichen Gründen nicht akzeptieren möchtest.
Minimalist:
unnötig kompliziert. GPS ist da viel prägnanter.
Auch zu kompliziert beschrieben. Es fehlt Cachebeschreibung.
  • Stift oder Stempel
Moderne GPS-Empfänger und Smartphones können die beiden ersten Punkte in einem Gerät vereinen

Ich habe die Cachebeshreibung in meinem Vorschlag hinzugefügt und in deiner den Stempel entfernt. Ich würde den Stempel drinlassen, er reicht um das Logbuch zu signieren (ohne weitere Worte oder Datum) und ist in dieser Weise minimalisitisch.

Es wäre schön, wenn sich noch weitere an der Diskussion beteiligen würden. Und Dank an Anonymus für die schönen Kästchen um die beiden Vorschläge.

Zusatzausrüstung -> Schaufel[Bearbeiten]

Ich war so frei die Schaufel aus der Liste der Zusatzausrüstung herauszunehmen. Bin zwar noch nicht lange dabei, aber mit das erste was ich gelesen habe ist, dass bei der Cache-Suche KEINE Schaufeln benötigt werden. (Mir ist bewusst, dass es auch Ausnahmen gibt, allerdings sollte bei diesen Caches ein Hinweis in der Cachebeschreibung stehen.)

Nicht dass in Zukunft jeder Neuling mit der Schaufel den Wald umgräbt, weil er nichts gefunden hat und in der Wiki die Schaufel ja als Zusatzausrüstung drin steht.

Falls jemand anderer Meinung ist, kann er es ja wieder rein nehmen. Ich finde jedoch es sollte nicht hier als Ausrüstung empfohlen werden.

Gruß Koregan

Du hast zwar Recht, das eigentlich bei der Cachesuche KEINE Schaufeln benötigt werden sollten. Aber nach über 2000 gefundenen Caches seit 2003 weis ich, das manchmal eben doch eine Schaufel benötigt wird. Und aus genau diesem Grund ist die Schaufel auch als "Zusatzausrüstung" einsortiert und nicht unter einer der Standardausrüstungen. Wie bei allen Teilen der Zusatzausrüstung nimmt man die Schaufel normalerweise nur dann mit, wenn man in der Cachebeschreibung erkennen kann, das eine solche eventuell benötigt wird. Ich persönlich habe immer eine "Minischaufel" im Auto und habe diese vor ca. zwei Wochen noch benutzt, um bei einem Cache den ich gefunden hatte, die Tarnung einer vergrabenen Zwischenstation wiederherzustellen.

weitere Vorschläge[Bearbeiten]

vom Neuling, deshalb nicht selbständig im Artikel eingetragen, bitte durch Experten prüfen: Mücken- und Sonnenschutzcreme, Mülltüte für gefundenen Müll, Info-Material für Muggels (insbesondere Polizei- und Securitymuggels), Spitzer (um Cache-Stift zu spitzen). --0.0.0.0 13:15, 9. Aug. 2011 (CEST)

Hubbühne[Bearbeiten]

Das ist kein Quatsch, sondern lustig und ein gutes Beispiel für extremen Ausrüstungseinsatz und dass man einen Caches komplett ohne oder mit Riesenausrüstung machen kann.