Digitale Karten

Aus CacheWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kartentypen[Bearbeiten]

Bei digitalen Karten unterscheidet man grundsätzlich zwei Typen: Rasterkarten und Vektorkarten. Außerdem kann man Karten noch anhand des Speicherorts der Karten differenzieren.

Rasterkarten[Bearbeiten]

Bei Rasterkarten liegt ein Bild vor. Eine Straße auf der Karte besteht also aus schwarzen Bildpunkten (Pixeln). Auch Karten basierend auf Luftaufnahmen oder Satellitenbildern sind Rasterkarten. Bei Rasterkarten gibt es oft die Möglichkeit, Daten zu überlagern. Für Routing sind diese Karten ungeeignet, da für eine Software kein Zusammenhang zwischen einzelnen Bildpunkten erkennbar ist. Sie weiß deshalb nicht was eine Strasse und was ein Haus ist. Beides wird bei topographischen Rasterkarten schwarz dargestellt.

Vektorkarten[Bearbeiten]

Bei Vektorkarten sind Linienabschnitte(Vektoren) vorgegeben. Kleine Wege haben dabei keine Breite, sondern sind nur als Linie vorhanden, unabhängig von der Vergrößerung. Eine Linie, die aus geraden Strecken zusammengesetzt ist benötigt nur jeweils Anfangs- und Endkoordinaten der Abschnitte. Vektorkarten haben in der Regel einen geringeren Speicherbedarf. Für Routing, d. h. die Berechnung einer Route über Wege zwischen zwei Punkten, muss eine Vektorkarte vorliegen. Einem Vektor können auch noch Attribute zugeordnet werden. Attribute können zum Beispiel sein: Vektortyp (Haus, Gewässer, Feldweg, Radweg, Autobahn,...), Benutzungsrichtung (Einbahnstraße), Ab welcher Zoomstufe soll der Vektor eingeblendet werden, Farbe, ...

Offline-Karten[Bearbeiten]

Werden wie andere Softwareprodukte, auf einem PC installiert und können gegebenenfalls auf ein passendes GPS-Gerät übertragen werden. Zum Betrieb der Software ist keine Internetverbindung nötig.

Online-Karten[Bearbeiten]

Werden über das Internet genutzt. Normalerweise benötigt man zur Nutzung nur einen Webbrowser. Der bekannteste Vertreter ist Google Maps. Es gibt auch "Zwitter"-Typen. Bei denen wird lokal eine Software oder ein Plug-In installiert, die Kartendaten aber über das Internet geladen. Google-Earth ist dafür ein Beispiel.

Gebräuchliche digitale Karten für Geocacher[Bearbeiten]

Offline-Karten[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Regional[Bearbeiten]

Online-Karten[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Regional[Bearbeiten]

Addons[Bearbeiten]

  • Track Viewer Tracks, Routen und Waypoints online in Google-Maps betrachten
  • Topomapper: Online-Viewer (Global) für Satellitenbilder und Topo-Karten von Atlogis. Weltweite Abdeckung von topografischen Karten 100K - 500K (vorwiegend sowjetische Generalstabskarten). Vergleichsmöglichkeit mit Karten von Google, Bing, Yahoo und OSM durch Multi Maps View.
  • Karten diverser Dienste (u.a. Expedia, MultiMap, Mapblast) um einen Koordinatenmittelpunkt abrufbar [4]

Kartensoftware[Bearbeiten]

Software, die man nutzen kann, um digitale Karten anzuschauen.

Wiki Kartensammlung beta[Bearbeiten]

http://kvaleberg.com/extensions/mapsources/?params=49.0019_N_09.1084_E_type:city(5300)_region:DE-BW