FTF

Aus CacheWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Begriff FTF[Bearbeiten]

FTF ist die Abkürzung für "(I am the) first to find (this cache)". Der FTF sein heißt übersetzt einen Cache als Erster zu finden. Wenn ein neuer Cache gelegt und veröffentlicht wird, gibt es fast immer einen Wettlauf der Erste zu sein. Allerdings existiert auf allen gängigen Listingservices keine Statistik für FTFs. Deswegen sammeln die meisten Cacher ihre Caches, wo sie FTF sind, separat auf ihrer persönlichen Seite.

In Ballungsgebieten gibt es kaum einen neuen Cache, der die ersten 24 Stunden ungefunden bleiben, ohne dass ein Cacher ihn als FTF findet. Ausnahmen bilden hier schwierige Mystery-Caches, welche Tage oder auch Wochen ungelöst und ungefunden bleiben.

Weiterhin ist es in einigen Gebieten üblich sogenannte Rudel-FTFs zu loggen. Dabei dürfen sich alle Cacher, welche zum Zeitpunkt des Erstfundes vor Ort waren als FTF eintragen. Ansonsten darf nur der tatsächliche Erstfinder des Caches diesen als FTF loggen. Der Team FTF ist ebenfalls eine Variante. Hierbei können weitere Cacher einen FTF für sich verbuchen, wenn sie zum gerade gebildeten Suchteam gehören oder wenn sie den Erstfinder persönlich an der Dose antreffen während dieser den Cache bereits gefunden hat und nachfolgende Teams an seinem Erfolg teilhaben lässt. Missverständlich ist, wenn ein Cache über einen anderen Listingservice wie opencaching.de veröffentlicht wird. Wenn der Cache gleichzeitig bei geocaching.com eingereicht wurde, dauert die Veröffentlichung durch dem Review länger. Zur Veröffentlichung auf geocaching.com ist somit nie 100% klar, ob der Cache schon gefunden wurde oder nicht. Als FTF gilt jedoch laut Definition derjenige, welcher ihn als Erster gefunden hat. Dabei sind der Veröffentlichungsweg und der Zeitpunkt völlig egal.

FTF-Jagd[Bearbeiten]

Damit man der FTF bei einem Cache sein kann, muss man meist Glück haben, der Cache muss in der Nähe sein und man muss die Veröffentlichung mitkriegen. Allerdings gibt es eine Gruppe von Cachern, welche sich auf die FTF-Jagd spezialisiert haben. Sie erhöhen durch den verstärken Einsatz von Werkzeugen ihre Chancen der FTF zu sein. Besonders wichtig ist dabei den Abstand bis zum Mitkriegen der Veröffentlichung zu verringern. Weiterhin müssen Rätsel schnell und allgegenwärtig (also überall und jederzeit) gelöst werden können. Anschließend muss man besonders schnell zum Cache gelangen, um sich schließlich als FTF in das Logbuch eintragen zu können.

Um die Zeit zum Mitkriegen zu verkürzen können Benachrichtigungen (engl. notifications) eingerichtet werden. Ist sie aktiviert, erhält man eine E-Mail sobald ein neuer Cache veröffentlicht wird.

  • Auf geocaching.com können Benachrichtigungen nur als Premium-Mitglied angelegt werden. Im eigenen Profil findet man dafür einen Link Set Up Notifications. Dort kann für einen bestimmten Typ in einem Radius um einen Punkt eine neue Benachrichtungs-Regel eingetragen werden. Weiterhin ist es möglich zusätzliche E-Mail-Adressen anzugeben.
  • Bei opencaching.de kann unter dem Menüpunkt Mein Profil und anschließend Profildaten ändern direkt über die eingetragene Home-Koordinaten und einen Benachrichtigungsradius größer als 0 die Benachrichtungen für diesen Listingservice erhalten.
  • Da man per Mobiltelefon nicht immer einen Zugang zum Internet hat, kann man über einen SMS-Dienst die Veröffentlichungs-E-Mails als SMS verpacken und direkt an das Mobiltelefon senden[1].

Zum Lösen von Rätsel ist es von Vorteil einen Laptop oder notfalls Smartphone mit mobilem Internetzugang und einer großen Auswahl an Werkzeugen zum Lösen von Mystery-Caches greifbar zu haben. So kann man jederzeit einen veröffentlichten Mystery-Cache lösen und anschließend ansteuern. Zusätzlich zum Laptop sollte dann notwendige Ausrüstung wie Schwarzlichtlampe, Kletterausrüstung und Wathose greifbar sein.

Die FTF-Jagd treibt mitunter merkwürdige Blüten, so sind einige Cacher der Ansicht, dass nur FTFs bei Caches auf geocaching.com zählen, andere sind der Meinung, dass Zufallsfunde durch Cacher oder Muggle ebenfalls nicht zählen..

Cache-Owner, die den FTF-Rummel nicht noch weiter befeuern möchten, tragen bereits beim Auslegen der Dose auf den ersten drei Plätzen irgendwelche plausiblen Daten und Namen ein.

Mit FTF verwandte Begriffe[Bearbeiten]