Anglizismen

Aus CacheWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Viele Fachbegriffe sind Englisch oder aus dem Englischen abgeleitet: Zum einen entstand Geocaching in den USA und die Website Geocaching.com war bis 2010 nur in Englisch verfügbar. Zum anderen nahmen Owner und Cacher zu Anfangszeiten Rücksicht auf internationale Besucher, weshalb Listings und Logs (auch) in Englisch verfasst wurden.

Seit Einführung der deutschen Benutzeroberfläche von Geocaching.com gibt es nun auch "offizielle" deutsche Begriffe, die sich nur langsam durchsetzen.

  • Approven (von engl. to approve - freigeben): einen Cache freigeben (durch Reviewer
  • Approver (von engl. to approve - freigeben): Reviewer, der einen Cache freigaben kann
  • Attended (deutsch teilgenommen): Spezieller Logtyp für Event Caches, wenn der Cacher am Event teilgenommen hat
  • Bookmark (deutsch Lesezeichen): Liste von Caches
  • Cache: Versteckte Dose, im Deutschen wird ganz überwiegend auch der englische Ausdruck gebraucht.
  • Cartridge: engl. Kassette. So wird bei Wherigo die Datei mit den Spielinformationen genannt.
  • Down trade (deutsch etwa abwärts tauschen): Tausch, bei dem der Cacheinhalt gegen einen minderwertigen Inhalt getauscht wird
  • Coin bzw. Geocoin: Münze, Medaille, die von Cache zu Cache reisen soll oder Sammelobjekt ist.
  • disablen: den Cache als temporär nicht verfügbar markieren
  • enablen: den Cache als wieder verfügbar markieren
  • Final: Endstation eines Multi Caches
  • Find: gefunden, siehe Logtypen
  • Finds: Zahl der gefundenen Caches, wichtig für die Statistik
  • Geomuggle: Jemand, der kein Geocacher ist, sich aber doch beim Cache aufhält.
  • Hint (deutsch Hinweis): In der Regel ein Spoiler, der das Finden des Caches oder Lösen eines Rätsels erleichtert
  • Hintline vgl. Telefonjoker
  • Icon: Symbol mit dem z. B. verschiedene Cachetypen, Cachegrößen, Cacheattribute gekennzeichnet werden.
  • Listing: Die Beschreibung des Caches in einer der Datenbanken
  • Log: Eintrag im Logbuch am Cache oder in der Datenbank
  • Lost place: Ein Platz, den niemand mehr zu kennen scheint.
  • Map: Karte
  • Muggle: Jemand, der kein Geocacher ist, sich aber doch beim Cache aufhält.
  • Owner: Cache-Leger oder -Eigentümer, auch Travelbug- oder Geocoin-Eigentümer
  • off: ungenaue Positionsangabe, Koordinaten sind "off" (engl. abseits, entfernt)
  • Pocket Query: Datenbankabfrage
  • Rating: Schwierigkeitseinstufung (Difficulty / Terrain)
  • Reviewer: Jemand der Caches freigeben kann
  • Signature Item: Persönliches Markenzeichen, das in jedem gefundenen Cache hinterlegt wird.
  • Spoiler: starker Tip, der den Spaß an der Suche nehmen kann
  • Stage: Zwischenstation eines Multi Caches
  • Stash: Veraltete Bezeichnung für einen Cache
  • Stashnote: Hinweis im Cache für Zufallsfinder
  • Track: Vom GPS-Empfänger aufgezeichnete Bewegungsspur
  • Trackables: Gegenstände deren Weg (von Cache zu Cache) im Internet verfolgt werden kann
  • Trade oder Trade Item: Gegenstand im Cache, der getauscht werden kann.
  • Travelbug: Gegenstand mit einer Blechmarke der in andere Caches weiterwandern soll.
  • Watchlist (deutsch Beobachtungsliste): Liste von Caches bei denen man eine Mail erhält, wenn ein neues Log geschrieben wurde.
  • Waypoint (deutsch Wegpunkt): Ort, der mit einer Koordinate verbunden ist.