Abkürzungen

Aus CacheWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wie bei vielen Hobbies gibt es auch beim Geocaching eine Menge Fachbegriffe und Abkürzungen. Hier eine Liste der häufig verwendeten Abkürzungen:

AC
Abend Cache, ein Abend Cache ist eine Vorform von NC (Nacht Cache), er sollte gespielt werden wenn es dunkel ist, es ist aber nicht notwendig um den Cache zu finden.
AWP
Additional Way Point, zusätzlicher Wegpunkt bei Geocaching.com, welcher z.B. auf einen günstig gelegenen Parkplatz hinweist.
BTM
BlueTooth Mouse, kleiner GPS-Empfänger ohne Anzeige, welcher die Daten über eine Bluetooth-Funkverbindung an ein Handy oder PDA überträgt. Der PDA übernimmt dann die Anzeige, z.B. Kartendarstellung. Gebühren für diese Übertragung entstehen hierbei keine, da die Bluetooth-Verbindung losgelöst vom Handytarif aufgebaut wird.
BWW
BuchstabenWortWert, hierbei wird von jedem Buchstaben dessen Position im Alphabet ermittelt, also A=1, B=2, C=3, …, . Der Wert eines Wortes in Zahlen ist dann die Summe der Positionen aller Buchstaben dieses Wortes. Beispielsweise ergibt das Wort „MAUS” M=13, A=1, U=21, S=19, und führt zu folgendem BWW-Ergebnis: 13+1+21+19=54 (iteriert 5+4=9). Buchstabenwortwerte kann man sich auch mit diversen PC-Programmen, Smartphone-Apps, oder Online berechnen lassen. Ein herausragendes Online-Tool findet sich unter https://gc.de/gc/buchstabenwert/
BYOP
Bring Your Own Pen, deutsch: bring einen eigenen Stift mit. Dies ist ein Hinweis darauf, dass in dem Cache kein Stift zu finden ist. Einen Stift sollte man als Geocacher allerdings immer dabei haben.
CGA
Cacher Grund-Ausstattung.
CITO
Cache In, Trash Out, deutsch: Müll entfernt, Cache zurückgelegt.
COG
Cacher Ohne Gehirn, also ein Geocacher, der eine Station oder einen Final durch unsachgemäße und unüberlegte Handhabung unbrauchbar macht oder zerstört.
DfdC
Danke für den Cache, deutsch für TFTC (englisch), MPLC (französisch).
DfdD
Danke für die Dose, ähnlich dem englischen TFTC.
DFDS
Danke Für Den Schatz.
DFDSP
Danke Für Den StatistikPunkt.
DNF
Did Not Find, deutsch: Nicht gefunden.
DPM
Les longs sanglots des palourdes mortes blessent mon coeur avec un languor monotone pendant qu'ils dansent à minuit (in etwa: Das lange Schluchzen der toten Muscheln verwundet mein Herz mit einer monotonen Schläfrigkeit, während sie um Mitternacht tanzen), wortreiche Umschreibung für einen langweiligen Cache.
Anm.: In Anlehnung an das Gedicht Chanson d'automne des französischen Lyrikers Paul Verlaine: Les sanglots longs des violins de l'automne blessent mon coeur d'une langueur monotone (Die langen Schluchzer der Geigen des Herbstes verwunden mein Herz mit einer monotonen Wehmut), welches von Radio Laundres (BBC) am Abend des 5. Juni 1944 übertragen wurde, um die Mitglieder der Résistance auf die in den nächsten 48 Stunden bevorstehende Invasion der Alliierten in der Normandie vorzubereiten.
EC
EarthCache, Cache ohne Dose und Logbuch, vielmehr geologisch interessante Orte, an denen man etwas über die Entstehung und den Aufbau der Erde, ihre Gesteinsformen und die Wandlungen der Erdkruste und ihrer Gesteine durch die Zeit erfahren kann.
ECGA
Erweiterte Cacher-Grund-Ausstattung.
EFU
ErstFinderUrkunde.
FCotW
Famous Cacher of the World, deutsch: Weltberühmter Cacher.
FTA
First To Answer, deutsch: Als Erster geantwortet (im geoclub.de, erfunden von der Cacherschmie.de Linden).
FTD
First To Discover, deutsch: Als Erster vorgefunden, also jemand, der einen Coin zuerst als gesehen loggt.
FTDNF
First To DNF, deutsch: Als Erster nicht gefunden, wird von Cachern geloggt, die sich über die weit verbreitete Furcht vor DNFs (siehe dort) mokieren.
FTF
First To Find, deutsch: Als Erster gefunden, also der Erstfinder eines Geocaches. Siehe auch: Förster.
FTFC
First To Find Certificate, deutsch: Erstfinderurkunde
FTI
First To Ignore, deutsch: Der Erste, der diesen Cache ignoriert = abfälliger Log, um zu sagen, dass man diesen Cache nicht schätzt.
FTL
First To Log, deutsch: Der Erste, der einen Kommentar für einen Cache nach dessen Veröffentlichung durch einen Reviewer hinterlässt.
GC
Geocaching.Com, auch: Geocacher, Geocaching, Geocoin.
GC-Code
Der GC-Code ist der eindeutige Zuordnungscode eines Geocaches bei Geocaching.com. Dieser Code beginnt immer mit GC, dann folgen Buchstaben und Ziffern. Besonderheit: Es gibt kein O in diesem Code. Steht dort 0 ist es immer die Ziffer 0 (Null).
GGGGG
Gekommen, Gesucht, Gefunden, Geloggt, Gegangen.
GPO
Geocache Post Office, deutsch: Geocache Postamt, dorthin können Gegenstände gebracht werden, welche als Ziel einen echten Adressaten haben.
GPS
Global Positioning System, Satellitennavigationssystem.
GPSR
Global Positioning System Receiver, deutsch: GPS-Empfänger.
GPX
GPS Exchange Format, deutsch: Globales Satelliten System Austauschformat. Ein Dateiformat, welches die Übertragung von Geodaten und den dazugehörigen Beschreibungen in Navigationsgeräte möglich macht. Eine GPX-Datei (auch PQ, "PocketQuery") enthält alle wichtigen Informationen um die Positionen eines Geocaches oder Wegpunkts zu bestimmen.
GUID
Globally Unique IDentifier. Eine globale hexadezimale Zeichenfolge mit 128 Bit (16 Bytes), die bei Geocaching.com eindeutig alle Caches, Benutzer, TBs, Coins, Bilder und Logs identifiziert.
GZ
Ground Zero, deutsch: Zielgebiet.
HCC
HardCore Caching, Geocachen auf dem höchsten Terrainlevel (T5), siehe auch HCC Forum.
HCV
HardCore-Version.
HZ
HomeZone, deutsch: Heimat oder Basis.
ION
In/Out Nothing, deutsch: Nichts rein, nichts raus, also nichts getauscht (siehe auch NRNR).
JAFT
Just Another F… Tree, Umschreibung für einen Baum-Cache (nur mit Seiltechnik zu erreichen) ohne weitere Besonderheiten. Auch als „vertikale Leitplanke“ bezeichnet.
LBH
Letterbox Hybrid, die GROUNDSPEAK-Variante einer Letterbox. Eine traditionelle Letterbox wird anhand einer Wegbeschreibung gesucht, GROUNDSPEAK schreibt zusätzlich dazu die Verwendung eines GPS-Gerätes vor.
LBM
Logged By Mobile, deutsch: Mobil am Cache geloggt (per Handy/Laptop).
KOs
Koordinaten, auch KO in der Einzahl.
LP
Mehrdeutig:
LPC
Mehrdeutig:
  • In Deutschland meist Lost Place Cache
  • oder auch LeitPlankenCache
  • in englischsprachigen Ländern Lamp Post Cache, ein Cache in der Schürze am Fuß eines Laternenpfahls.
LTF
Last to find, deutsch: als Letzter gefunden.
LTL
Last to leave, deutsch: zuletzt verlassen = derjenige, der ein Event als Letzter verlassen hat.
MC
'Mystery Cache, deutsch: Mysteriecache oder Rätselcache.
MDE
Mir Doch Egal.
MfG
Mit freundlichen Grüßen.

MFZ

MuggleFree Zone, deutsch: Muggelfreie Zone.
MM
Mystery Muffle, deutsch: (ich) mag Rätsel nicht und fragt bitte jemand anderen nach der Lösung.
MOC, MO
Groundspeak „Member Only Cache bzw. Members Only“. Nicht zu verwechseln mit MoCache!
MPLC
Merci Pour La Cache, Französisch für: TFTC, DfdC.
NA
Needs Archived, deutsch: Sollte archiviert werden, siehe auch Logtypen
NC
Mehrdeutig:
NINU
Niets in, Niets uit, Niederländisch für: Nichts rein, nichts raus (NRNR).
NT
No Trade, deutsch: Nichts rein, nichts raus (NRNR).
NM
Needs Maintenance, deutsch: benötigt Wartung, siehe auch Logtypen.
NRNR
Nichts Rein, Nichts Raus.
OC
Opencaching.de
OOK
Owner-Oberschenkel-Klopfer, spöttische Bezeichnung für ein als unfair angesehenes oder mit einem unpassenden Hint versehenes Versteck.
OX
Opencaching.com
P&G
Park and Grab, deutsch: Parke und greif's dir, ein Cache, der sehr leicht mit dem Auto zu erreichen ist, ohne nach dem Parken noch weit laufen zu müssen. In Deutschland sind diese Arten von Caches auch bekannt als „Drive-In-Caches“.
PAF
Phone A Friend, deutsch Einen Freund anrufen, siehe auch: TJ.
PDA
Personal Digital Assistant, Kleinstcomputer in Taschenrechnergröße, z.B. Palm oder PocketPC.
PITMON
Point In The Middle Of Nowhere, deutsch: Punkt in der Mitte des Nichts bzw. am A… der Welt. Caches, welche irgendwo im Nirgendwo liegen, werden manchmal auch als PITMONs bezeichnet.
PIW
Poor Inside Wood, deutsch: Armseliges im Wald. Enttäuschender, nicht lohnenswerter (und irgendwie auch nicht tot zu bekommender) hirn- wie lieblos in den Wald geworfener einzelner kleiner Behälter (meist PETling oder Filmdose) mit Logstreifen, obwohl am Final genügend Platz für die maximale Behältergrösse und ein ordentliches Logbuch gegeben ist.
PMO
Premium Member Only, deutsch: Nur für zahlende Mitglieder. Ein PMO-Listing ist vollständig sichtbar, wenn der jährliche Mitgliedsbeitrag entrichtet wurde.
POI
Point of Interest, deutsch: Interessanter Wegpunkt. Sehenswürdigkeit, Tankstelle, Geschäft, Restaurant, Bankautomat, Hotel, Radarfalle und Weiteres. POIs sind in einigen Karten als zusätzlich anzeigbare Kategorien enthalten. Häufig zu finden bei KFZ-Navigationsgeräten und Handy-Apps, insbesondere dann wenn diese sich am Straßennetz orientieren.
PPC
Pocket PC, deutsch: Taschen-PC (siehe auch "PDA"). Ein kleiner etwa Handflächen großer tragbarer Computer mit Microsoft Betriebssystem.
PQ
PocketQuery, deutsch: Datenbankabfrage. Eine GPX-Datei exklusiv für Premium Member (zahlende Mitglieder) die sich frei nach persönlichen Kriterien und für eine definierbare Region erstellen lässt. Sie kann bis zu eintausend Caches enthalten, wird per Download in das GPS oder eine Handy-App importiert, und macht Listings offline verfügbar.
PSA
Persönliche Schutz-Ausrüstung, im Geocaching-Umfeld meist Helm und Kletterausrüstung.
QtA
Question to Answer, deutsch: Zu beantwortende Frage, Wegpunkt eines Multi-Caches an dem nichts versteckt wurde, sondern an dem es eine Frage zu beantworten gilt, die zum nächsten Wegpunkt führt. Siehe auch SoaM.
QS
Quersumme, Summe von Ziffern, wird z.B. in Kombination mit BWW verwendet. Achtung! Es gibt verschiedene Quersummen-Arten und nicht immer ist klar welche nun gemeint ist.
SABENA
Such A Bloody Experience Never Again, deutsch: Eine blutige Erfahrung, nie wieder. Ohne körperliche Schmerzen und Blessuren ging es hier nicht. Hinweis auf extrem gefährliches Terrain und/oder eine sehr derbe örtliche Herausforderung. (Das Acronym »Sabena« samt der daraus gebildeten Phrase geht auf die gleichnamige Belgische Fluggesellschaft zurück, welche bis zu ihrer Betriebseinstellung 2001 insgesamt 24 Totalverluste mit 459 Todesopfern verzeichnete)
SBA
Should be archived, deutsch: Sollte archiviert werden, also außer Betrieb genommen werden. Siehe auch Logtypen.
SC
Statistic Cacher, deutsch: Statistik-Cacher, Cacher, der auf die Anzahl der von ihm gefundenen Caches höchsten Wert legt.
SoaM
Stage of a Multicache, deutsch: Position eines Multicaches, Wegpunkt eines Multi-Caches an dem tatsächlich etwas versteckt wurde, z.B. eine Dose oder ein Schild mit den Koordinaten der nächsten Station. Siehe auch QtA.
SP
Statistics Point, deutsch: Statistikpunkt. Abqualifizierender Hinweis für Nachfolgende, dass der Geocache der einzige Grund ist, warum du an diesen Ort geführt wirst. Eine derart gedankenlos und fantasielos platzierte Dose wird deshalb mit "SP" oder noch verächtlicher (und völlig ohne Kommentar) allein mit "+1" geloggt.
STA
Second To Answer, deutsch: als Zweiter geantwortet (auf eine Umfrage im Geoclub.de).
STF
Second To Find, deutsch: Als Zweiter gefunden.
STR
Special Tool Required, deutsch: spezielles Werkzeug erforderlich. Hilfsmittel, welches man zum Finden oder Öffnen eines Caches benötigt. Owner sollten notwendige Tools im Listing unbedingt angeben, damit niemand sich zweimal auf den Weg machen muss und gleichzeitig Schäden am Final durch unsachgemäßes Handeln vermieden werden.
SWAG
Stuff We All Get, deutsch: Sachen, die wir alle (zu sehen) bekommen, bezieht sich auf den Ramsch, der oftmals in Caches zu finden ist.
T4T$
Thanks For The Cache (Cash), deutsch: Danke für den Cache (auch TFTC bzw. DfdC).
T4THSL
Thanks For The Hunt, Signed Logbook, deutsch: Danke für die Jagd, habe einen Eintrag im Logbuch getätigt.
T5
Terrain *****, deutsch: Gelände *****, Cache, bei dem das Terrain mit fünf Sternen eingestuft ist, weil er auf Grund der Geländegegebenheiten extrem schwierig zu erreichen ist und man zum Erreichen eine spezielle Ausrüstung benötigt.
TB
Travelbug
TFTC
Thanks For The Cache, deutsch: Danke für den Cache (DfdC).
TFTE
Thanks For The Event, deutsch: Danke für das Event.
TFTH
Thanks For The Hunt, deutsch: Danke für die Jagd.
TJ
Telefonjoker, man ruft den Owner an oder jemanden, der den Cache schon gefunden hat, und lässt sich helfen.
TNLN
Took Nothing, Left Nothing, deutsch: Nichts genommen, nichts da gelassen, also keinen Tausch durchgeführt (NRNR).
TNLNSL
…, Signed Log, deutsch: …, nur geloggt, oder …, Signature Left, deutsch: …, Unterschrift da gelassen.
TOTT
Tools Of The Trade. Tools die man zum Finden oder Verstecken eines Cache benötigt.
TOU
Terms Of Use, deutsch: Nutzungsbestimmungen, speziell die von Groundspeak Inc.
TPTB
The Powers That Be, im englischsprachigen Groundspeak-Forum gebräuchliche Abkürzung für die "hohen Mächte", die hinter geocaching.com stehen. TPTB bezeichnet also Jeremy Irish und seine Mitarbeiter als Macher der Seite.
TSC
Tüten Siff Cache.
TTF
Third To Find, deutsch: Als Dritter gefunden.
UBC
Unterm Baum Cache, Mal wieder eine lieblose Dose zwischen den Wurzeln eines Baums.
UPR
Unnatural Pile of Rocks, deutsch: unnatürlicher Steinhaufen, an dem das Versteck zu erkennen ist.
UPS
Unnatural Pile of Sticks, deutsch: unnatürlicher Stockhaufen, an dem das Versteck zu erkennen ist, auch Hasengrill genannt.
Oder auch auf deutsch: Ungewöhnlich platzierte Stöcke / (bzw. fälschlicherweise) Ungewöhnlich platzierte Steine.
VDfdC
Vielen Dank für diesen Cache, ähnlich dem englischen TFTC.
VDfdD
Vielen Dank für diese Dose, ähnlich dem englischen TFTC.
WDKB
Wissen Das Keiner Braucht: für manche Mystery-Caches muss man mühsam Wissen zusammensuchen, um den Cache zu lösen, das man danach getrost wieder vergessen kann.
WGS84
World Geodetic System 1984. Geodätisches Referenzsystem, welches die Grundlage für Positionsangaben auf der Erde und im erdnahen Weltraum bildet. Es ist das Standard-Koordinatensystem für Geocaching. Beim Navigationsgerät ist deshalb darauf zu achten, dass dieses auf das WGS84-System eingestellt ist.
WIC
World Infamous Cacher, deutsch: Weltberüchtigter Cacher.
w.N.
wahres Nord bzw. wahre Nordrichtung, sagt aus, dass sich eine Richtungsangabe auf den geografischen Nordpol bezieht.
WP
Waypoint, deutsch: WegPunkt.
XNSL
eXchanged Nothing, Signed Log, deutsch: Nichts getauscht, Eintrag im Logbuch getätigt (wie TNLNSL).
YAFT
Yet Another F… Tree, siehe auch: JAFT.
YAGT
Yet Another Guard rail Tradi, deutsch: Ein weiterer Leitplanken Traditioneller. Abwertende Bezeichnung im Logbuch für eine sinn- und lieblos ausgelegte Dose (oft auch geloggt als "+1" Statistikpunkt).
ZS
ZwischenStation.